Erfolgreich beim Holzbaupreis 2021

03.12.2021

HoHo Wien erfolgreich beim NÖ Holzbaupreises 2021. Zum mittlerweile 18. Mal in Folge wurden die besten Holzbau-Objekte Niederösterreichs gekürt. Diesmal hat die sechsköpfige Fachjury aus 89 Einreichungen von Holzbauten, die architektonisch aus der Masse herausstechen, besonders nachhaltigen Ansprüchen gerecht werden und in ihrer Bauweise zukunftsweisend sind, ausgewählt und die sechs besten mit dem NÖ Holzbaupreis 2021 ausgezeichnet. Vergeben wird der Preis vom Land Niederösterreich, proHolz NÖ/Wirtschaftskammer NÖ und der Landwirtschaftskammer NÖ. Das HoHo Wien konnte in der Kategorie „Außerhalb von Niederösterreich“ – überzeugen. Mit seinen 24 Etagen und einer Höhe von rund 84 Metern ist es das zweithöchste Holzhochhaus weltweit. Neben einem aussteifenden massiven Erschließungskern bilden die Holzfassadenelemente und Stützen sowie ein umlaufender Betonfertigteilträger, der die Verbunddeckenelemente trägt, die einfache Tragstruktur. Laut Jury nutzt das Gebäude „die Vorteile der Holz-Hybridbauweise und setzt neue Maßstäbe im umweltfreundlichen Hochhausbau“. Wir freuen uns! Weitere Fotos finden Sie HIER!

Foto © v.l. proHolz NÖ Obmann Franz Schrimpl, Handler Bau GmbH (Georg Gager), Entwicklung Baufeld Delta GmbH (MMag. Romana Hoffmann), Rüdiger Lainer+Partner Architekten ZT GmbH (Oliver Sterl), Landesrat für Wohnbau Martin Eichtinger, Vorsitzender des Forstausschusses LK NÖ Franz Fischer, Woschitz Group (DI Dr. techn. Matthias Rinnhofer), Obmann Holzindustrie NÖ Franz Kirnbauer