Projekt Architektur

Architektur

Das HoHo Wien und seine Architektur

Betrachtet man das HoHo Wien von außen, denkt man ein wenig an riesige Holzbausteine mit einer Fassade, die an eine Baumrinde erinnert. Natürlichkeit und vor allem die Sichtbarkeit der Holzflächen im Innenbereich gehören in diesem Hochhaus zur Kernidee für spürbares Erleben des Elements Holz.
Das HoHo Wien sieht jedoch nicht nur optisch schick aus und versprüht natürlichen Charme, sondern beweist auch bei der Flächennutzung Kreativität: der modulare Büro-Aufbau lässt nachträglich individuelle und jederzeit änderbare Umgestaltungen ohne großen Aufwand zu. Diese flexible Grundrissgliederung sorgt zusätzlich dafür, dass dieses Holzhochhaus seine Attraktivität für Mieter nie verliert, da eine sehr lange Nutzung in freundlichem Ambiente garantiert werden kann. Das ganzheitliche Konzept von Architekt Rüdiger Lainer inszeniert den Faktor Wohlfühlen sozusagen von selbst – denn dieses "Wohlige" ist täglich erlebbar für alle, die vorbeigehen und für alle, die hinein gehen.