News Zwei regionale Holzlieferanten für HoHo Wien

Zwei regionale Holzlieferanten für HoHo Wien

Zwei regionale Holzlieferanten für HoHo Wien

Gleich zwei heimische Unternehmen werden die Holzelemente für das HoHo Wien in der Seesdtadt Aspern liefern. MMK ein Joint Venture der Mayr-Melnhof Holz Holding AG und der Kirchdorfer Gruppe, ist für die Produktion der Holz-Beton-Verbunddecken nach einem intern bereits geprüften System verantwortlich, HASSLACHER NORICA TIMBER liefert die Holzstützen sowie die Wände aus Brettsperrholz. Der dazu benötigte Rohstoff kommt ausschließlich aus heimischen Sägewerken. Durch die Beauftragung von zwei führenden Holzindustrien ist die ideale Bündelung beider Kompetenzen gewährleistet. Zudem werden durch hohen Vorfertigungsgrad eine ressourcenschonende Herstellung, Nachhaltigkeit bei der Beschaffung und Verarbeitung und eine optimale Auslastung der Transporte sowie rasche Montagezeiten auf der Baustelle garantiert.

Caroline Palfy, Geschäftsführerin der cetus Baudevelopment und Projektleiterin des HoHo Wien betont: „Nach monatelangen, intensiven Verhandlungen und vielen Gesprächen mit mehreren potentiellen heimischen Holz-Lieferanten ist mir die Entscheidung wahrlich nicht leicht gefallen. Mein Team und ich wollten allen Firmen, die sich beworben haben, die Chance geben sich ausführlich zu präsentieren. Ich kann nur unterstreichen: Wir Österreicher leben nicht nur in einem „Holzland“, wir gehören auch in der Verarbeitung zur Elite! Ich bin nun besonders stolz, dass wir eine beispielhafte Entscheidung getroffen haben, indem wir die Kompetenzen und Produkte zweier Experten bündeln. Die Firma MMK sowie die Firmengruppe HASSLACHER NORICA TIMBER haben mich mit ihrer Innovationskraft überzeugt.“
Christoph Kulterer, CEO der HASSLACHER-Gruppe: „HoHo Wien stellt ein Leuchtturmprojekt in der Geschichte des Holzbaues dar, einerseits was die Größe des Bauwerkes betrifft, andererseits sind es die innovativen Ansätze und Ideen, die hinter diesem Großprojekt stehen. Nicht nur die unmittelbar beteiligten Unternehmen, sondern die gesamte Holzbranche wird davon profitieren. Es wird auf eindrückliche Art und Weise gezeigt, dass der Roh- und Werkstoff Holz reif für größte Herausforderungen ist.“

„Seit 2013 beschäftigen wir uns im Joint Venture intensiv mit der Produktentwicklung von vorgefertigten Holz-Beton-Verbundelementen“ erläutert Thomas Lierzer, Geschäftsführer und Produktmanager der MMK. „Unsere XC® Decke kombiniert die hervorragenden Eigenschaften der beiden Baustoffe Holz und Beton und eröffnet für das nachhaltige und zukunftsweisende Bauen neue Möglichkeiten. In den vergangenen Jahren konnten wir bereits sehr gute Erfahrungen mit der Holz-Beton-Verbunddecke in Neubau- und Sanierungsprojekten sammeln. Wir freuen uns, diese nun in das prestigeträchtige HoHo Wien einbringen zu können!“

Fotocredit: hiveminer.com/Tags/waldwildnis/Interesting